Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wandel & Wunder (nachfolgend „Anbieter“), Hafnerstrasse 60, 8005 Zürich, bietet die Leistungen rund um die Wandel & Wunder Produkte Naturmystik-Workshops, Rituale, Yoga, Breathwork und je nach Thema angepasste Angebote mit verschiedenen Fachpersonen dem Kunden gemäss den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Durch die Inanspruchnahme der Leistungen erklärt sich der Kunde mit den Bedingungen einverstanden:

Inhalt der Workshops und Kursangebote

Gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen stimmt Wandel & Wunder zu, dir Leistungen rund um deine Gesundheitsprävention, Stressreduktion und Achtsamkeitstraining in Form von Gruppenworkshops und Kursen mit Ritualen, Naturerfahrungen, Achtsamkeitsübungen, Meditation, Yoga und Musik gegen die Kurs- oder Workshop-Gebühr bereitzustellen. Die Workshops beinhalten:

  • Workshop- oder Kursprogramm mit Ritualen, Achtsamkeitsübungen im Wald, Meditation, Feuer-Zeremonien und Musik

  • Workshop- oder Kurstage je nach Inhalt und Jahreszeit im Freien oder teilweise im Seminarraum des Hotels Boldern oder Waldhütten

  • Workshop- oder Kurszeiten: Variabel zwischen 09.00 bis 22.00 Uhr

  • Per Mail: pdfs zur Vorbereitung, Ablauf, Packliste, Infos und Workbook

Preise

Alle für die vom Anbieter aufgeführten Preise verstehen sich in Schweizer Franken, inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Im 2021 ist Wandel und Wunder nicht mehrwertssteuerpflichtig.

Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt per Rechnung. Diese wird dem Kunden per Email zugesandt und er kann das Angebot nochmals prüfen. Im Falle eines Kaufes ist der Platz reserviert und der Kaufvertrag zwischen dem Käufer und Wandel & Wunder kommt zustande. Mit der Zahlung gelten die AGBs als akzeptiert.

Verhinderung der Kursteilnahme durch den Kunden

Bei Absage des Workshops oder Kurses bis 15 Tage vorher verrechnet der Anbieter eine Bearbeitungsgebühr von CHF 80.-. Ab 14 Tage vor dem Kurs gibt es im Verhinderungsfall zwei Möglichkeiten für den Kunden:

  1. Es darf ohne Kostenfolge eine Ersatzperson am Workshop oder Kurs teilnehmen. Diese wird dem Anbieter vor Workshop- oder Kursbeginn mit Name, Vorname Emailadresse und Telefonnummer bekannt gegeben. Der Kunde sorgt dafür, dass die Ersatzperson über alle wichtigen Informationen rund um den Workshop oder Kurs verfügt, mit den AGBs einverstanden ist, eine Kontaktnummer des Anbieters erhält sowie Anfahrtsweg und Treffpunkt kennt.
  2. Der vollständige Betrag wird dem Kunden gutschreiben für den nächstfolgenden Workshop oder Kurs. Falls der Kunde dann wieder verhindert ist, verfällt der Anspruch auf eine Gutschrift.

Annullation des Kurses durch den Anbieter 

Bei zu wenigen Anmeldungen von weniger als 5 Personen behält der Anbieter sich vor, den Workshop oder Kurs abzusagen. In diesem Fall wird dir der ganze Betrag zurückerstattet. Weitere Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Wenn eine Veranstaltung Covid bedingt ganz abgesagt werden muss, wird das Workshop- oder Kursgeld vollumfänglich zurückerstattet.

Keine Haftung

Wandel und Wunder übernimmt keine Haftung für Unfälle in Folge von kundeneigener, schadhafter oder ungeeigneter Kleidung, welche während dem Angebot benutzt werden.

Der Kunde hat Kenntnis davon, dass der Aufenthalt in der Natur und insbesondere im Wald Gefahren birgt, wie zum Beispiel herunterfallende Äste und Tannzapfen, unebenes Terrain (Wurzeln, Steine usw.), umfallende Bäume, giftige Pflanzen und Tiere u.v.m.

Die Teilnahme am Workshop oder Kurs erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Sach- und Personenschäden, die im Zusammenhang mit dem Workshop oder Kurs stehen. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Der Anbieter kann nicht für Schäden oder Unfälle ausserhalb der vereinbarten Kurszeiten haftbar gemacht werden.

Keine Garantien

Durch die Akzeptanz dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen stimmt der Kunde zu und versteht, dass Wandel & Wunder ein Workshop- oder Kursprogramm für Persönlichkeitsentwicklung und Naturerfahrung ist und keine therapeutische Behandlung ersetzen kann. Wandel & Wunder sichert aber die sorgfältig zusammengestellten und abgestimmten Workshop- und Kursinhalte und Erfahrung zur Erreichung in der Umsetzung der Ziele zu. Der Kunde handelt eigenverantwortlich und bringt freiwillig ein, was ihm stimmig und nützlich erscheint.

Ethische Grundsätze

  • Über die Arbeit, die Leitungs- und Beratungstätigkeit verpflichten wir uns zu Verschwiegenheit.
  • Wir tragen Sorge, dass keine Abhängigkeiten entstehen.
  • Wir verpflichten uns zu einem achtsamen Umgang mit den Erfahrungen der Kunden.
  • Wir stellen unsere Qualifikation und Erfahrung aufrichtig dar.
  • Wir gehen von einem humanistischen Menschenbild aus.
  • Wir handeln unparteiisch, unpolitisch und handeln entsprechend den Gesetzen.
  • Wir respektieren die unantastbare Würde eines jeden Menschen sowie sein Recht auf Selbstbestimmung.
  • Anmeldungen für alle Angebote sind verbindlich.

Geistiges Eigentum

Nur Kunden, die ein Angebot von Wandel & Wunder gekauft haben, haben die Erlaubnis, die Inhalte zu nutzen und daran teilzunehmen. Sie dürfen keinerlei Elemente/Bestandteile daraus nutzen, um Dritte zu unterrichten oder auf andere Art und Weise Informationen aus Teilen der Workshops mit anderen Zwecken, als denen, die ihnen ausdrücklich in dieser Vereinbarung gewährt werden, zu veröffentlichen mit anderen Zwecken, als denen, die Ihnen ausdrücklich in dieser Vereinbarung gewährt wurden. Nutzungsrechte an den Inhalten und Unterlagen stehen dem Kunden soweit zu, als diese zur Wahrnehmung/persönlichen Umsetzung der Workshops und Kurse von Wandel & Wunder notwendig sind und mit Bezahlung erhält der Kunde ein persönliches Nutzungsrecht, ohne aber das Recht auf Weitergabe an Dritte oder eine kommerzielle Nutzung.

Änderungen des Angebots und Updates

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Leistungen anzupassen. Insbesondere sind Änderungen und Anpassungen durch Covid bedingte Massnahmen möglich. Falls eine Veranstaltung nicht vollumfänglich wie geplant durchgeführt werden kann, angepasst oder gekürzt werden muss, wird ein ein Teil des bezahlten Betrages zurückerstattet.

Die Angebote werden kontinuierlich weiterentwickelt, immer in der Absicht, die Abläufe und Inhalte zu optimieren und die Qualität weiter zu verbessern. Der Anbieter ist folglich auch berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen. Massgeblich sind jeweils die aktuell auf der Website-Produkt-Seite des Anbieters publizierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bestätigung der Bestellung

Die Darstellung der Rituale, Workshops, Kurse und sonstigen Online-Angebote von Wandel & Wunder ist kein rechtlich verbindlicher Antrag, sondern stellt nur einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Eine verbindliche Anmeldung gibt der Kunde erst mit der Abwicklung des Bezahlprozesses auf. Nach Erhalt der Bestätigung bezüglich des erfolgreich durchgeführten Zahlungsprozesses erhält der Kunde eine E-Mail mit der Anmeldungsbestätigung, einer persönlichen Einladung zum Workshop oder Kurs sowie den detaillierten Kursinhalten. Mit Empfang des Kaufbetrags ist der Vertrag zustande gekommen.

Speicherung von Daten

Der Anbieter ist berechtigt, die im Rahmen der Registrierung angegebenen Daten nach Massgabe der europäischen Datenschutz-Bestimmungen zu speichern und zu verarbeiten. Details zu den Datenschutzbestimmungen sind hier ersichtlich.

Links

Der Anbieter hat keinen Einfluss auf den Inhalt von externen Websites, die mittels Links auf der Website vom Anbieter zugänglich sind. Der Anbieter übernimmt somit keine Gewähr für Inhalte dieser externen Websites. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Gewährleistung und Haftungsausschluss

Der Anbieter haftet nicht für resultierende Schäden oder Folgeschäden aufgrund der Nutzung der vom Anbieter erworbenen Leistungen und Produkte.
Der Kunde stellt den Anbieter, seine Vertreter, Geschäftsführer, Angestellten und Bevollmächtigten von allen Ansprüchen frei, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste bzw. dem Erwerb von Leistungen und Produkten vom Anbieter durch den Kunden sowie einer vom Kunden begangenen Verletzung dieser Bestimmungen, des Gesetzes oder Rechte Dritter erhoben werden.

Auslegung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Widersprüchen und Lücken
Sollten die Geschäftsbedingungen Widersprüche oder Lücken enthalten, so ist anhand von Zweck, Sinn und Geist sowie dem Prinzip von Treu und Glauben und den gegenseitigen Interessen der Parteien zu ermitteln, welche Regelung als angemessen erscheint. Im Falle von Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geht im Falle von Widersprüchen grundsätzlich das später Festgelegte dem Früheren vor. Sollte eine der Bestimmungen ungültig sein oder werden, so soll dies keinen Einfluss auf die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen haben.

Gerichtsstand

Gerichtsstand für allfällige Forderungen aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ist CH-Zürich.

Anzuwendendes Recht

Es ist ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen anwendbar.

Zürich, im Juli 2021